Betten Struve Wie finde ich die richtige Matratze

„Wie finde ich die richtige Matratze?“

Die Suche nach der richtigen Matratze entspricht oft einer Irrfahrt durch dichten Nebel.

Es gibt für Suchende keine greifbaren Fakten und Daten, an denen man die Qualitäten unterscheiden könnte. Hinzu kommt, dass medizinische Begriffe keinem Schutz unterliegen und gern als gesunde Attribute für Matratzen herhalten müssen.

Zunächst ein paar grundsätzliche Betrachtungen: Wie bei jedem anderen Produkt auf unserer Welt kann man auch Matratzen in verschiedenen Qualitäten herstellen. Die Herstellungsmöglichkeiten sind so vielfältig, dass daraus keine allgemeingültigen Rückschlüsse möglich sind. Es gibt einfach nicht die x Kriterien, die stimmen müssen, und dann ist es die richtige Matratze.

Des Weiteren ist eine Matratze nur so gut wie die Unterfederung, auf der sie liegt. Ein Sportwagen kann nur all seine Leistung ausleben, wenn die richtigen Reifen am Wagen sind. Ohne die richtigen Reifen wird er sich eher wie ein Kleinwagen fahren und all seine Fähigkeiten bleiben verborgen. Genauso verhält es sich mit Matratzen. Die brauchen schlicht den richtigen Lattenrost/die richtige Unterfederung, sonst können sie ihre Fähigkeiten nicht zeigen.

 
Nutzen Sie unsere Schlafberatung!

kostenlos keine Wartezeit auf Sie zugeschnitten
inkl. Probeliegen und Liegeanalyse

Termin sichern

Der Aufbau einer Qualitätsmatratze – diese Fragen sollten Sie stellen!

Alle Bauteile einer Matratze können in verschiedenen Qualitäten hergestellt und kombiniert werden. Und genau das wird in endlosen Varianten gemacht, daher gibt es auf dem Markt eine so unglaublich große Anzahl von Matratzen.

Bei einer Taschenfederkernmatratze kann man sich zum Beispiel folgende Fragen stellen:

  • Wie viele Windungen hat eine Spirale?
  • Wie viele Spiralen sind in der Matratze?
  • Sind die Spiralen aus vergütetem Stahl?
  • Sind die Taschen aus Baumwolle oder Vlies?
  • Ist die Abdeckung aus Latex oder Schaum?
  • Welches Raumgewicht hat der Schaum und wie dick ist er?
  • Ist es ein MDI oder Kaltschaum oder ein anderer Schaum?
  • Welche Polsterung ist über dem Schaum/Latex?
  • usw.

Dies sind bei weitem nicht alle möglichen Fragen und sie decken auch lange nicht alle Möglichkeiten ab. Es ist ein wenig wie bei einem Auto: Wir wissen nicht, wie dick eine Bremsscheibe ist oder welchen Durchmesser die Kolben haben, aber wir haben ein Qualitätsverständnis von dem Hersteller und wir vertrauen diesem.

Fragen wie: „Was ist besser – Kaltschaum oder Taschenfederkern?“ sind genauso wenig hilfreich wie die Frage: „Sind Diesel- oder Benzinmotoren schneller?“ Ohne Zusatzinformationen ist diese Frage schlicht nicht zu beantworten.

Nicht zu vergessen ist dann die Person, die auf der Matratze schlafen will. Nicht jede Matratze passt zu jedem Menschen. Nur, weil der eine sehr glücklich und zufrieden auf einem Modell schläft, heißt es ja noch lange nicht, dass alle anderen auch glücklich darauf sind. Wir Menschen sind alle etwas unterschiedlich und haben ganz verschiedene Bedürfnisse. Das gilt auch bei der Wahl der Matratze.

„Was bleibt am Ende übrig, um durch diesen Matratzen-Dschungel durchzukommen?“

Vertrauen und gesunder Menschenverstand sind eine gute Voraussetzung. Man braucht ein Fachgeschäft, dem man vertrauen kann, in dem man sich wohlfühlt und nicht das Gefühl bekommt, dass außer dem Verkauf nichts zählt. Dort kann man sich richtig beraten lassen und für sich selber herausfinden, wie man schlafen mag. Matratzen sind keine Modeartikel, daher sind echte Preis-Reduzierungen sehr selten. Mode muss am Ende einer Saison reduziert werden, denn dann kommt ja neue Ware. Matratzen dagegen haben keine Saison. Mein Tipp: „Glauben Sie nicht an jeden Tiefpreis!“ Qualität hat immer ihren Preis. Das gilt beim Autokauf wie bei den Matratzen.

Es gilt hier wie bei allen anderen Produkten auch: Man bekommt nichts Gutes für ganz wenig Geld. Ein Neuwagen für 9.000,- € bietet nicht die größtmögliche Sicherheit, das wissen wir. Und genauso kann eine Matratze für 199,- € nicht die optimalen ergonomischen Kriterien erfüllen. Wie viel am Ende die Matratze der Wahl kostet, kann sehr unterschiedlich sein. Man kann sich auch für viel Geld die falsche Matratze kaufen, daher braucht man jemanden, der eine vertrauensvolle Beratung anbieten kann.

Die Lebensqualität steigern

Wenn am Ende die richtige Matratze mit dem richtigen Lattenrost gefunden wurde, steigt im Regelfall die Lebensqualität deutlich. Wichtig ist dabei, dass Matratze und Unterfederung optimal aufeinander abgestimmt sind. Häufig bieten Hersteller von Schlafsystemen beide Elemente in Kombination an. Wer sein ideales Schalfsystem gefunden hat, dem stehen erholsame Nächte bevor.

Schlaf ist unsere wichtigste Energiequelle.